VERBUNDGLAS

Einsatzgebiete Hochbau

Karusselltüranlagen
• Panorama-Aufzüge
• Fassadenverglasungen
• Dachverglasungen
• Stadtmöbel
• Erker- und Eingangsbereiche
u.v.m.

Einsatzgebiete Innenausbau

• Brüstungen
• Umwehrungen
• Vitrinen (Juwelier)
• Dekorationselemente
• Trennwände
• Messebau
u.v.m.

Glasarten

Analog Einfachglas, Einschränkungen nur bei stark strukturierten Gussgläsern.

Technische Daten

Minimaler Radius:
100 mm

Maximaler Biegewinkel:

150°
Maximale Stichhöhe:

800 mm
Maximales Gewicht:

1000 kg
Maximale Formate:

3000 mm x 5000 mm.*

(Maximalmaße sind geometrieabhängig und bedürfen der technischen Klärung.)

Eigenschaften

Auf Grund der Vielzahl von möglichen Geometrien und der sich daraus ergebenen unterschiedlichen Gefügeveränderungen, gibt es keine allgemein geprüften Aufbauten hinsichtlich Schallschutz und Sicherheit analog planen Gläsern.
Im Regelfall wird sich an die geprüften Eigenschaften planer Gläser, die im gleichen Verfahren und aus den gleichen Komponenten hergestellt werden, angelehnt. Durch den Hersteller erfolgt ein entsprechender Hinweis, dass keine Prüfung der gebogenen Einheit vorliegt. In der Praxis ist dies für Bauherren und Genehmigungsträger ausreichend.

Ausnahmen:
• Aufzugsbau – Absturzsichernde Verglasungen im Verkehrsbereich
• Überkopfverglasungen

Generell ist zu erwarten, dass die Widerstands- und Sicherheitseigenschaften gebogener Gläser besser sind als die von vergleichbaren planen Einheiten. (Zunehmend, je enger der Radius)







Geprüfte Sicherheitseigenschaften GLABIE VSG
(bezogen auf plane Aufbauten PVB-AF-Trosifol)

Widerstandsklasse
Nach DIN EN 356
Analog DIN 52290
Glastyp
Dicke

P1A

A

GLABIE VSG 8/2

7 mm

P2A

A1 gem. Teil 4

GLABIE VSG 8/2

9 mm

P4A

A3 gem. Teil 4

GLABIE VSG 8/2

9,5 mm

P6B

B1 gem. Teil 3

GLABIE VSG 16/4

18 mm

P7B

B2 gem. Teil 3

GLABIE VSG 18/3

24 mm

BR3S

C2SA gem. Teil 2

GLABIE VSG 18/3

23 mm

BR4S

C3SA gem. Teil 2

GLABIE VSG 28/4

31 mm